Wohnen muss wieder bezahlbar sein

Wohnen in Münster muss wieder bezahlbar werden. Das gelingt nur, wenn endlich auch bezahlbare Wohnungen gebaut werden – nicht nur teure Luxuswohnungen. Deswegen werde ich einen neuen Stadtteil in unserer Stadt realisieren. Das ist möglich und machbar! Auf dieser Seite zeige ich Ihnen, wie.

Inhalt

Neuer Stadtteil für Münster

Ich will für Münster einen neuen Stadtteil schaffen. Ich werde damit anknüpfen an die Ideen von Marion Tüns, die in Gievenbeck heute Realität sind: Ein gesunder Mix verschiedener Wohnformen und eine gute Infrastruktur mit Schulen und Geschäften zeigen, dass das gelingen kann. Nur mit mehr bezahlbaren Wohnungen entlasten wir den Wohnungsmarkt wirklich. Reine Nachverdichtung und das Schließen der wenigen Baulücken in der Stadt führen nicht zum Ziel. Ich werde die Planung für einen neuen Stadtteil direkt nach der Wahl beginnen.ch 

Kommunalen Wohnungsbau vorantreiben

Münsters kommunales Wohnungsbauunternehmen hat nur 5000 Wohnungen. Das ist viel zu wenig, um etwas zu bewirken. Ich will, dass das städtische Unternehmen mehr kommunale Wohnungen realisiert. Die Stadt kann bei den aktuellen Zinsen günstig Kapital aufnehmen und in bezahlbare Wohnungen investieren. Ich werde aber auch ermöglichen, dass Bürgerinnen und Bürger über sogenannte Genussscheine selbst in kostengünstige Wohnungen investieren können – damit Wohnen langfristig bezahlbar wird und nicht der schnelle Euro am Markt die Preise treibt.

Bodenspekulation beenden

Kommunale Grundstücke dürfen nicht mehr verkauft und zu Spekulationsobjekten gemacht werden! Am Hafen hat sich zuletzt gezeigt, dass die Stadt ihre wertvollsten Grundstücke nicht ohne Not aus der Hand geben sollte. Die Alternative: Wir sichern uns und zukünftigen Generationen durch Erbbaurechte die Möglichkeit, öffentliches Eigentum zu nutzen. Was heute dem Wohnungsbau dient, kann in Generationen neu entschieden und den dann herrschenden Bedürfnissen angepasst werden.

Mieterinnen und Mieter schützen

Sie haben Angst, sich bald die Miete nicht mehr leisten zu können? In Ihrem Haus sorgen sich die Nachbarn, dass die Mietwohnungen an Spekulanten verkauft oder luxussaniert werden? Das passiert leider viel zu häufig in Münster. Mieterinnen und Mieter müssen besser geschützt werden! Mit Milieuschutzsatzungen werde ich in der Innenstadt dafür sorgen, dass Luxussanierungen und Umwandlungen von Miet- in Eigentumswohnungen gestoppt werden. Solche Satzungen geben Mieterinnen und Mietern und der Stadt ein Instrument an die Hand, mit dem sie ihre langfristige Interessen vor den kurzfristigen finanziellen Interessen von Eigentümer*innen schützen können. 

Genossenschaftliches Wohnen stärken

Gemeinsam ist man stärker, das gilt auch beim Wohnen. Wenn sich Menschen zusammenschließen, um gemeinsam bezahlbare Wohnungen zu realisieren, dann sollte die Stadt das fördern und unterstützen. Ich werde dafür sorgen, dass bei möglichst vielen neuen Wohnprojekten auch Bauplätze für genossenschaftliche Wohnformen vorgesehen werden.